Skip to main content

Das Gartenjahr

Für den Gärtner gibt das Gartenjahr den Rahmen für sämtliche Arbeiten im Garten vor. Jede Jahreszeit des Gartenjahres stellt ganz bestimmte Anforderungen an den Gärtner. Im Frühling geht es darum, den Garten zu erneuern, im Sommer kann man sich auf die Gartenpflege beschränken und den Aufenthalt im Freien genießen, der Herbst ist von der Ernte und den Vorbereitungen auf den Winter geprägt, mit dem das Gartenjahr zu Ende geht.




Das Gartenjahr wird vom Rhythmus der Natur bestimmt, es gibt Zeiten für die Anpflanzung, Zeiten der Blüte und Zeiten der Muße. Ein Gärtner muss daher wissen, was er zu bestimmten Zeitpunkten im Gartenjahr zu tun hat. Zugleich ist jedes Gartenjahr anders, denn Frühlingsbeginn oder Herbstbeginn halten sich nur selten an den Kalender. Im Laufe der Zeit gewinnt ein Gärtner jedoch an Erfahrung, um die Witterungsbedingungen bei der Gartenarbeit richtig einzuschätzen und sich so immer besser an das Gartenjahr anzupassen.

Blumenbeet

Blumenbeet ©iStockphoto/AlinaMD

Die Freude am eigenen Garten vergrößert sich deutlich, wenn das Gartenjahr geplant wird. Dadurch lassen sich nicht nur die anfallenden Aufgaben besser organisieren, man gewinnt dadurch auch mehr Freizeit im Garten. Eine langfristige Planung des Gartenjahres eröffnet zudem neue Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten. Welche Tätigkeiten innerhalb des Gartenjahres anfallen und welche Gesichtspunkte bei der Planung des Gartenjahres zu beachten sind, finden Sie hier auf diesen Seiten.

Top Artikel in Gartenjahr