Skip to main content

Schädlinge bekämpfen

Einige Insekten und Tiere schaden dem Rasen. Manche von ihnen sind im eigentlichen Sinn keine Schädlinge, sondern leisten wertvolle Arbeit für das Ökosystem, wie der Regenwurm oder der Maulwurf, produzieren aber unerwünschte Begleiterscheinungen. Mit verschiedenen Maßnahmen lassen sie sich vom Rasen wirkungsvoll fernhalten.




Der Regenwurm sorgt durch seine metertiefen Bohrungen für eine intensive Auflockerung des Bodens, hat aber die unangenehme Eigenart, seine Bohrlöcher mit Kothäufchen zu verschließen. Bei einer großen Anzahl von Regenwürmern kann das zu einem Problem werden. Abhilfe schaffen das regelmäßige Einebnen der Kothäufchen und die Beseitigung des Schnittguts nach dem Mähen. Ergänzend dazu sollte das Ausstreuen von scharfkantigem Sand kommen, der die empfindlichen Regenwürmer vertreibt.

Der Maulwurf zählt zu den geschützten Tierarten und darf nicht gejagt werden. Maulwurfshügel sollten sofort eingeebnet werden und neu angesät werden. Im Fachhandel gibt es spezielle Geräte, die den Maulwurf vertreiben.

Ameisen sind an sich sehr nützliche Insekten, können sich allerdings auf einem Rasen zu einer echten Plage entwickeln. Dagegen hilft ein regelmäßiges Bewässern oder Zerstören der Ameisennester. Ameisenmittel führen nur bei kleineren Nestern zu einem Erfolg.

Schädlinge bekämpfen

Schädlinge bekämpfen ©iStockphoto/wellphoto

Zu den wirklichen Schädlingen gehört die Wühlmaus. Sie kann am besten mit speziellen Wühlmausfallen gefangen werden. Einen guten Schutz vor Wühlmäusen bietet ein Rasen, der frei von Unkraut, insbesondere Löwenzahn, ist, da Unkraut die Wühlmäuse anlockt. Siedeln sich dennoch Wühlmäuse an, kann man Mausefallen aufstellen.

Neben Wühlmäusen sind Larven von bestimmten Käfern und der Wiesenschnake gefährliche Schädlinge. Vor allem der Gartenlaubkäfer legt seine Eier in die Rasenfläche, aus den sich Käferlarven bilden, die die Grashalme anfressen. Die Larven der Wiesenschnake verursachen selbst keinen Schaden, aber sie locken Maulwürfen und Krähen an. Falls ein Insektizid notwendig wird, um Schädlinge zu beseitigen, sollte man zuerst einen Experten aus dem Fachhandel den Schädling bestimmen und sich von ihm beraten lassen hat.

Top Artikel in Rasen