Skip to main content

Die richtige Rasenpflege

Ein schöner Rasen benötigt eine regelmäßige Rasenpflege. Das erfordert einen gewissen Aufwand, der sich durch die richtige Pflege und zahlreiche Geräte in annehmbaren Grenzen hält. Die Rasenpflege umfasst viele Bereiche: die Bewässerung, das Mähen und Vertikutieren ebenso wie das Düngen und die Bekämpfung von Rasenkrankheiten, Unkraut und Schädlingen.




Die Rasenpflege beginnt mit dem Ende des Winters. Zu diesem Zeitpunkt ist der Boden besonders ausgelaugt und bedarf einer Zufuhr von Nährstoffen, um für die austreibenden Gräser gut gerüstet zu sein. Eine Frühjahrsdüngung sollte daher immer vorgenommen werden, da sie die Grundlage für die weitere Entwicklung des Rasens legt. Im Frühjahr und im Frühsommer ist das Wachstum des Rasens am stärksten, daher sollte man zwischen April und Juni etwas mehr Zeit für die Pflege einplanen. Eine weitere wichtige Pflegemaßnahme im Frühjahr ist das Vertikutieren, bei dem der Boden mit einem Vertikutierer aufgeritzt wird, um den Rasen von Unkraut und Verfilzung zu befreien. Das Frühjahr ist auch die beste Zeit, um einen Rasen zu erneuern. Das regelmäßige Bewässern und Rasenmähen sind während des Jahres von April bis Oktober unverzichtbar, um den Rasen frisch und grün zu halten. Im Sommer und im Herbst sollte der Rasen nochmals gedüngt werden. Im Winter braucht der Rasen keine Pflege.

Rasenpflege

Rasenpflege ©iStockphoto/damiangretka

Zur Rasenpflege gibt es ein breites Angebot im Fachhandel. Dazu gehören einen Vielzahl von Rasenmähern, besonderer Rasendünger, spezielles Saatgut für jede Rasenart, Beregnungsanlagen, Vertikutierer sowie Streuwagen für Dünger und Aussaat.

Top Artikel in Rasen