Skip to main content

Gartenwerkzeuge

Gartenwerkzeuge gibt es in breiter Auswahl für alle Tätigkeiten. Sie unterscheiden sich von den Gartenmaschinen dadurch, dass sie ohne Strom oder Benzin auskommen. Im Verlauf des Gartenjahres benötigt der Gärtner verschiedene Gartenwerkzeuge.




Der Frühling steht ganz im Zeichen der neuen Bepflanzung. Für die Bodenvorbereitung benötigt man einen Spaten zum Umgraben, eine Schubkarre sowie eine Schaufel zum Bewegen von Humus, Erdmaterial und Gartenabfällen. Die umgegrabene Erde wird mit einer Grabgabel oder einer Hacke aufgelockert und mit einem Rechen fein verteilt und begradigt.

Beim Säen leisten zahlreiche Geräte wertvolle Hilfe. Eine Gartenkelle oder ein Pflanzer sind zum Einsetzen einzelner Jungpflanzen geeignet, ein Rillenzieher bereitet das Beet für die Sämlinge vor, die mit einer Särille in die gezogenen Rillen eingerollt werden. Unverzichtbar ist auch ein Streuwagen, der für das gleichmäßige Ausbringen der Aussaat auf größeren Flächen sorgt und auch zum Düngen eingesetzt werden kann.

Gartenwerkzeuge

Gartenwerkzeuge ©iStockphoto/Cleardesign1

Im Sommer und im Herbst steht die Gartenpflege im Vordergrund. Zum Jäten gibt es etliche praktische Gartengeräte in den unterschiedlichsten Formen als Jäter, Hacke, Unkrautstecher und Gartenkelle. Das Schneiden und Stutzen von Hecken und Bäumen lässt sich mit Gartenscheren, Baumsägen, Astscheren und Gärtnermesser bewerkstelligen. Für die Rasenpflege gibt es manuell betriebene Rasenmäher und Vertikutierer sowie Rechen und Kantenschneider für die Rasenecken. Mit Gartenschlauch, Gießkanne und mechanisch betriebener Beregnungsanlage lässt sich der Garten bewässern.

Top Artikel in Gartenjahr